Print Friendly, PDF & Email
Print Friendly, PDF & Email

Diskussionsrunde zu unserer Arbeit in Israel/Palästina

 

Wir diskussieren mit dem KURVE-Rat zum Thema “Advocacy zu Palästina und Israel –  eine Aufgabe für die KURVE?!”

am Freitag, den 17.11.2017  von 10:00 – 17:30 Uhr

 

Wir wollen gemeinsam mit interessierten Mitgliedern über die Zukunft unseres Engagements zu Palästina und Israel beraten. Neben der Verschärfung der politischen Situation in Israel und Palästina, die unseren Partnerorganisationen zu schaffen macht, behindert auch die sehr polarisierte Diskussion in Deutschland unsere Arbeit vor Ort und hat bereits zu deutlichen Einschränkungen unserer Handlungsspielräume im Rahmen des Zivilen Friedensdienstes geführt. Schon lange drängt sich weiterhin die Erkenntnis auf, dass für unsere Wirksamkeit vor Ort ein größeres Engagement in Lobby- und Advocacyarbeit der KURVE Wustrow hier in Deutschland notwendig ist. Insbesondere letzteres wollen wir mit der Mitgliedschaft und interessierten Begleiter*innen der KURVE Wustrow beraten, denn wir brauchen Eure Unterstützung für die Arbeit in diesem schwierigen Kontext, der vor allem hier immer wieder zu kontroversen Diskussionen führt.

Wir haben zwei Vertreterinnen unserer Partnerorganisation aus Tel Aviv eingeladen, uns zur Einstimmung über die aktuelle Situation vor Ort zu berichten und mit uns über sinnvolle Wege zur Unterstützung ihrer Anliegen von  Deutschland  aus zu diskutieren. Weiterhin haben wir vor Ort und in Deutschland befreundete Organisationen und andere relevante Akteure befragt, wie sie unsere Arbeit sehen und welche Empfehlungen sie uns geben können. Diese Ergebnisse und unsere Schlüsse daraus möchten wir Euch vorstellen, sie im Hinblick auf Advocacy-Arbeit in Deutschland mit Euch beleuchten und gemeinsam über weitere Schritte nachdenken.

Wir freuen uns auf zahlreiche Beteiligung und konstruktive Diskussionen mit Euch!

 

Programm:

10:00 : Begrüßung und Vorstellung

10:15 – 11:15: Engagement im Shrinking Space (Übersetzung: kleiner werdende Handlungsspielräume): aktuelle politische Situation und Herausforderungen für Menschenrechtsarbeit in Israel (Englisch mit Übersetzung ins Deutsche)

(Reem Amer, Tanya Rubinstein von der Coalition of Women for Peace, Tel Aviv – angefragt)

11:15 – 11:45: Kaffeepause

11:45 – 12:30: Das ZFD-Programm (Ziviler Friedensdienst) der KURVE Wustrow in Palästina und Israel:

  • Wie sehen wir uns und was denken die anderen (Ergebnisse unserer Befragung)?
  • Aktueller Stand, Herausforderungen und offene Fragen

(Nicolai Panke, Referent für Friedensfragen, KURVE Wustrow)

13:00 – 14:00: Mittagspause

14:00-15:30: Wie kann Advocacy-Arbeit zum Thema Palästina und Israel erfolgreich sein?

  • Erkenntnisse aus der Projektarbeit der KURVE Wustrow,
  • Empfehlungen aus unseren Befragungen, unsere Schlüsse daraus

(Julia Kramer, Projektberaterin, KURVE Wustrow)

15:30 – 16:00: Kaffeepause

16:00-17:30: Wie geht es weiter?

  • Zielformulierungen für Advocacy-Arbeit der KURVE Wustrow in Deutschland
  • Vereinbarungen und nächste Schritte