Print Friendly, PDF & Email
Print Friendly, PDF & Email

Friedensarbeit stärken

ZFM-3358

 

Das Konsortium Ziviler Friedensdienst teilt mit:

Krisenprävention und Friedensarbeit stärken

Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller würdigt Arbeit des Zivilen Friedensdienstes

Bonn, 05.07.2016. Bei einem Treffen mit Vertreterinnen und Vertretern des Zivilen Friedensdienstes betonte Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller am vergangenen Mittwoch die Bedeutung des Zivilen Friedensdienstes für die entwicklungspolitische Arbeit in den Bereichen Krisenprävention und Friedensförderung.

„Entwicklungspolitik ist Friedenspolitik. Jede Krise hat ein Davor und ein Danach: Die Bekämpfung von Armut, Ungleichheit und Hunger mindert Konflikte und beugt so Krisen vor“, sagte Entwicklungsminister Müller in Bonn. „Bei der Konfliktnachsorge geht es um Dialog, Aufarbeitung und Versöhnung. Der Zivile Friedensdienst hat die notwendige Erfahrung, um sowohl Krisenprävention als auch Friedensförderung zu stärken.“

Die vollständige Pressemitteilung ist hier zu finden.

LEAVE A REPLY