Print Friendly

Select Language

Print Friendly

Herzlichen Glückwunsch JunepA

Auf dem Foto sind v.l. die JunepA-Mitgründerinnen Clara Tempel und Ursula Maasz (unsere ehemalige FÖJlerin), auf dem Gorlebenaktionstag im Mai 2014 zu sehen.

Wir beglückwünschen alle JunepA-Engagierten zur Verleihung des diesjährigen Aachener Friedenspreises.

Sie bieten eine Plattform für junge Menschen, um sich für politische Aktionen zu vernetzen und politischen Wandel herbeizuführen. Mit den Mitteln des zivilen Ungehorsams machen sie Aktionen zu den Themen Militarismus, Umweltschutz und Klimawandel sowie jüngst mit der Blockade eines Kohlekraftwerkes im Rheinland.

Wir waren zusammen mit JunepA auf mehreren Blockaden:

  • im Jahr 2013 mit der Kampagne gorleben365
  • im Jahr 2016 mit der Aktion gegen die Lagerung von amerikanischen Atomwaffen auf dem Gelände des Fliegerhorstes Büchel in der Eifel
  • im Jahr 2017 bei einer Aktion vor den Toren von Rheinmetall in Unterlüss im Landkreis Celle

 

Der Aachener Friedenspreis wird seit 1988 vergeben, um Einzelpersonen oder Gruppen zu würdigen und vorzustellen, die „von unten her“ dazu beitragen, der Verständigung der Völker und der Menschen untereinander zu dienen sowie Feindbilder ab- und Vertrauen aufzubauen.Die Verleihung des Aachener Friedenspreises – dotiert mit 1.000 € – findet jährlich zum Antikriegstag am 1. September statt.