Print Friendly, PDF & Email
Print Friendly, PDF & Email

Absage: Vortrag über Rheinmetall

Aufgrund der Corona-Epidemie müssen wir den am Dienstag, den 17.03.2020 geplanten Vortrag leider absagen. Wir planen eine Wiederholung!

 

„Rheinmetall: Made in Unterlüß“

Dienstag 17. März um 19:00 Uhr in der KURVE Wustrow

60km Luftlinie von Lüchow entfernt, zwischen Uelzen und Celle, liegt Unterlüß.

Hier befindet sich Deutschlands größter Munitionshersteller Rheinmetall.

Referentin: Jacqueline Andres, Informationsstelle Militarisierung (IMI)

Ort: KURVE Wustrow, Kirchstr. 14, 29462 Wustrow (Wendland)

 

Jacqueline Andres berichtet anschaulich über folgende Fragen:

– Welche Rüstungsgüter stellt Rheinmetall her und welche konkret am Standort Unterlüß?

– Wohin werden diese Rüstungsgüter exportiert und wo werden sie eingesetzt?

– Was treibt Rheinmetall noch im Rüstungssektor – Stichwort: Gefechtsübungszentrum und Verlagerung der Produktion ins Ausland?

 

Hintergrund

Kein anderes Unternehmen prägt Unterlüß mehr, es ist der größte Arbeitgeber der Region. Seit 1899 testet Rheinmetall dort Waffen und Munition – mittlerweile wird dort auch fleißig produziert. Der Konzern entwickelte sich vom größten Rüstungshersteller im deutschen Kaiserreich zu einem der heutigen größten Munitionshersteller weltweit. Rheinmetall profitiert durch den Verkauf von Sprengköpfen an Saudi Arabien und vom blutigen Krieg in Jemen, der zur schlimmsten humanitären Katastrophe weltweit geführt hat. Das türkische Militär setzt Leopard 2 Panzer in dem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Syrien ein. Sie wurden von Rheinmetall mit Kanonenrohren ausgestattet.

 

Herzlich willkommen bei uns in Wustrow. Anmeldungen sind nicht erforderlich.