Print Friendly, PDF & Email
Print Friendly, PDF & Email

Spendenprojekte 2020

Die Spenden, die beim 1. Friedenslauf der KURVE Wustrow erlaufen werden, gehen zu gleichen Teilen an folgende zwei Spendenprojekte.

 

LOJA – Das Spiel heißt Versöhnung

 

Svetlana und Alban gehen beide in die siebte Klasse. Sie wohnen im gleichen Viertel der nordmazedonischen Stadt Tetovo und hören die gleiche Musik. Doch sie gehen nicht zusammen zur Schule. Denn Svetlana gehört zur mazedonisch-sprachigen Volksgruppe. Alban stammt aus einer albanisch-sprachigen Familie. Obwohl sie im selben Land, Nordmazedonien, leben, trennen sie Welten. Die Bevölkerungsgruppen begegnen sich im Alltag kaum.

Svetlana und Alban jedoch sind gut befreundet. Kennengelernt haben sie sich bei einem Kinoabend der Organisation LOJA. LOJA bietet Kindern und Jugendlichen von allen Bevölkerungsgruppen sich zu begegnen, Gemeinsamkeiten zu entdecken, zusammen Spaß zu haben. Die Kinder und Jugendlichen können sich nach der Schule bei offenen Angeboten wie Tanz-, Theater- oder Video-Workshops oder auch Umweltprojekten näher kommen.

LOJA sieht diese Begegnung als Grundlage für Versöhnung, denn ihre Eltern haben sich zum Teil in den Bürgerkriegen im ehemaligen Jugoslawien noch mit Gewalt bekämpft und vertreiben wollen.

Die Spendenmittel werden von LOJA für die offene Jugendarbeit verwendet werden.

 

Chirag Schule – Bildung für Benachteiligte

 

So idyllisch die Chirag Schule am Fuße des Himalayas gelegen ist, so schwierig die Situation vieler Menschen. Chirag bedeutet Lampe. Das Licht der Lampe, die zum Lesen gebraucht wird. Chirag will Licht in das Leben der Menschen bringen durch eine Schulbildung, die von Sprachen über Mathe bis zu praktischem Umweltschutz reicht.

Die Chirag Schule ist eine Vor- und Grundschule für rund 120 Kinder aus sozial schwachen Familien in einer ländlichen Region im Norden Indiens. Sie wurde 2006 gegründet und ist inzwischen Modell für 65 andere Schulen in der Region geworden.

Sumit Arora, einer der Lehrer, beschreibt den Ansatz der Schule so: „Wir bemühen uns, einen fürsorglichen und stimulierenden Rahmen für die Kinder von benachteiligten zu schaffen. So können sie sich in Harmonie mit der Natur, Gesellschaft und sich selbst entwickeln.

Wir ermutigen die Kinder und Erwachsenen angstfrei und neugierig in die Welt zu gehen, und gleichzeitig mitfühlend und respektvoll miteinander umzugehen, ohne Wettbewerb und im Einklang mit der Natur.“

Während in vielen Schulen in Indien schlicht auswendig gelernt werden muss und sozial Schwache ausgegrenzt werden, können hier vor allem auch die Kinder der benachteiligen Gruppen kostenlos zur Schule gehen und lernen. Die offiziellen Statistiken zeigen den Erfolg des experimentellen und ganzheitlichen Unterrichts: 94,1 % der Zweitklässler*innen in der Chirag Schule können altersgemäß lesen im Vergleich zu 13,4 % im Landesdurchschnitt. In Klasse 5 und Mathematik kommt die Chirag Schule auf 94,0 %, während im Landesdurchschnitt nur 25,9 % richtig rechnen können.

Die Spendenmittel werden von der Chirag Schule für die Erweiterung ihrer Schulbücherei genutzt werden.

 

Sie wollen nicht nur “Schwitzen für den Frieden”, sondern für die Friedensarbeit der KURVE Wustrow direkt spenden?