Print Friendly, PDF & Email
Print Friendly, PDF & Email

Veranstaltungsreihe „Konflikte um Ressourcen“

17. bis 23. September 2013. Alle Veranstaltungen finden sich hier.

 

Akteure versammeln. Konflikte angehen. Indische UmweltschützerInnen zu Gast.

Ab Dienstag, den 17. September 2013 begrüßen wir Gäste unserer Partnerorganisationen aus Nordindien. Sie berichten jeweils um 19:00 über ihre Aktivitäten im Umweltschutz. So geht es beispielsweise um ein Staudammprojekt im Himalaya, um die Trinkwasserversorgung in Erdbebengebieten und um die indische Atomanlage Tarapur. Die KURVE Wustrow ermöglicht mit ihrer Veranstaltungsreihe den Austausch von Umweltbewegten aus Deutschland und Indien. Darüber hinaus sind junge Leute willkommen, die sich für einen weltwärts-Freiwilligendienst nach der Schule in Indien interessieren.

Der Eintritt zu der Veranstaltungsreihe ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. An allen Abenden wird leckeres indisches Essen angeboten. Die Veranstaltungen finden in der KURVE Wustrow, Kirchstr. 14, 29462 Wustrow statt.

Dienstag, 17. September, 19:00
ENTFÄLLT:
“Initiativen zur Trinkwasserversorgung in ländlichen Erdbebengebieten Indiens”
Atul Pandya (Programmleiter vom Centre for Environmental Education aus Ahmedabad)
Der Referent konnte wegen einer Virusinfektion leider nicht kommen. Stattdessen werden wir kurz über unsere Freiwilligenprojekte informieren und anschließend einen Film zeigen, der sich mit Wasserprivatisierung und deren Folgen beschäftigt.

Mittwoch, 18. September, 19:00
„Konflikte um Staudammprojekte im Himalaya“
Tongam Rina (Journalistin aus Indien, momentan Stipendiatin in Hamburg)

Donnerstag, 19. September, 19:00
„Wasserkonflikte im Kumaon Himalaya“
Tanvi Negi (Mitarbeiterin der Central Himalayan Rural Action Group aus Uttarakhand)

Montag, 23. September, 19:00
„High Power“, indischer Film über die indische Atomanlage Tarapur
Pradeep Indulkar (Der Dokumentarfilmer aus Indien wurde von der BI Lüchow-Dannenberg eingeladen. Er steht für eine anschließende Diskussion bereit. Der Film ist in Indien verboten worden.)

+++++++++++++++++++++++++++++++++
Im Anschluss an die Veranstaltungsreihe findet vom 20. bis 21. September die Jahrestagung der KURVE Wustrow statt „Wasser – Quelle von Konflikten und gewaltfreien Bewegungen.“

Eingeladen sind alle, die sich mit dem Thema Wasser beschäftigen. Hier werden Strategien zum gewaltfreien Umgang mit Wasserkonflikten entwickelt. Interessierte sind herzlich eingeladen sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Für die Tagung bitte bei Claudia Schwarz cschwarz@kurvewustrow.org oder unter 05843-98 71 37 anmelden. Die Tagung findet in der KURVE Wustrow, Kirchstr. 14, 29462 Wustrow statt.

Freitag, 20. September, 16:00 bis 20:00
Eröffnungsvortrag „Die Menschrechte auf Wasser und sanitäre Versorgung“
Christian Cray (Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen) und Markt der Begegnungen.

Samstag, 21. September, 9:30 bis 18:30
In drei zeitgleichen Arbeitsgruppen werden Beziehungsgeflechte und Konfliktlinien sichtbar gemacht zum Thema „Fracking, eine Risikotechnologie“ mit Francis Althoff, BI Lüchow-Dannenberg; „Wassernutzung in der Landwirtschaft“ mit Srestha Roy von Kutch Nav Nirman Abhiyan und zum Thema „Gewässerschutz am Beispiel Elbe“ mit Erika Tipke und Paula Klingemann.

Samstag, 21. September, 19:00, im Gasthof Meuchefitz
“Wasser im Wendland. Alles kein Problem?!”
Öffentliche Abschlussveranstaltung der Jahrestagung der KURVE Wustrow
Die Tagungsteilnehmer berichten über ihre Arbeit zu Wasserkonflikten. An verschiedenen Wissensstationen können Interessierte mehr über Fracking im Wendland, Wasserversorgung in der Landwirtschaft in Indien und Gewässerschutz der Elbe erfahren. Anschließend wird über die Zukunft des Wassers diskutiert.

Kontakt: Claudia Schwarz cschwarz@kurvewustrow.org und 05843-98 71 37 oder Mobil unter 0176 98487782.

LEAVE A REPLY