Print Friendly

Select Language

Print Friendly

Länder und Partner

Die Länderliste der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) entscheidet in welchen Ländern weltwärts-Freiwilligendienste durchgeführt werden dürfen. Daher zählen alle Einsatzländer zum Globalen Süden und werden oft auch als "Entwicklungsländer" bezeichnet. Dazu zählen Staaten in Asien, Afrika, Lateinamerika, Ozeanien und Osteuropa.


Wer sind unsere Partnerorganisationen?


Mit vielen unserer Partnerorganisationen kooperieren wir bereits seit vielen Jahren - doch wir weiten unsere Kontakte beständig aus und bauen neue Partnerschaften auf.

Unsere Partnerorganisationen haben unterschiedliche Schwerpunkte, sind oft mit Sozialen Bewegungen verbunden und untereinander vernetzt.


Unsere Partnerorganisationen arbeiten zu folgenden Themen:

  • Menschenrechte, insbesondere Frauenrechte und Feminismus
  • Umweltschutz und Umweltbildung
  • Nachhaltige Landwirtschaft, Permakultur udn Ökodörfer
  • ländliche Entwicklung
  • Multi-ethnische Jugend- und Kulturarbeit


Hier geht es zu den Profilen unserer Partnerorganisationen in den unterschiedlichen Ländern:


Indien

Kamerun

Mazedonien


Ab August 2017 planen wir Freiwilligendienste mit zwei neuen Partnerorganisationen aus dem Bereich Permakultur:


Ghana Permaculture Institute in Ghana

Practical Permaculture Zanzibar in Tansania



Was tun unsere Freiwilligen?


Unsere Freiwilligen organisieren Theaterprojekte, Flashmops und Ausstellungen, arbeiten im Garten mit, unterstützen Seminarkoordination und Forschungsprojekte. Auch in der Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation von Projekten und in der Mitgestaltung von Kampagnen zu Frauen- und Kinderrechten sind sie aktiv.

Unsere Freiwilligen engagieren sich je nach ihren Interessen und Fähigkeiten und nach Bedarf unserer Partnerorganisationen.


Die Freiwilligen aus dem Jahrgang 2016-2017 schreiben gemeinsam über ihr Jahr. HIER geht's zu ihrem Blog.



Das solltest du mitbringen:

  • Identifikation mit den Zielen der KURVE Wustrow
  • Bereitschaft, auf Komfort zu verzichten
  • Flexibilität, sich in einer neuen Umgebung zu orientieren und sich dort konstruktiv einzubringen
  • solide Grundkenntnisse in Englisch
  • Bereitschaft, selbstständig eine lokale Sprache zu erlernen
  • aktive Teilnahme an unserem pädagogischen Begleitprogramm vor, während und nach der Ausreise
  • Bereitschaft, sich eine Unterstützungsgruppe (Familie, Freunde, Vereine, etc.) aufzubauen
  • zwischen 18 und 28 Jahre alt
  • gültiges Aufenthaltsrecht in Deutschland oder die deutsche Staatsbürgerschaft.