Print Friendly, PDF & Email
Print Friendly, PDF & Email

Wir feiern die, die Menschenrechte verteidigen!

10. Dezember 2018:

 

70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte
20 Jahre Erklärung für den Schutz von Menschenrechtsverteidiger*innen

 

Wir feiern die, die Menschenrechte verteidigen!

Danke – Nidal!

Danke – Abdallah!

… und all die anderen von Euch, die jeden Tag für die Menschenrechte kämpfen!

Besonders diejenigen, die hier (noch) nicht genannt werden können, weil es zu risikoreich für sie wäre!

 

Gewaltfreie Aktion ist ein Schlüssel zu demokratischen, inklusiven, gerechten und friedlichen Gesellschaften!

 

Nidal Ahmed, sudanesische Menschenrechtsverteidigerin

Nidal Ahmed kämpft für ein Ende von Diskriminierung auf Grundlage von Geschlecht, ethnischer Herkunft und Rassismus. Sie ist aktiv in Kampagnen und Bildungsarbeit, um Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu beenden, inklusive weiblicher Genitalverstümmelung. Sie arbeitet auch daran, die Rolle von Frauen im Friedensaufbau zu stärken. Ihr weiterer Fokus ist die Arbeit mit Studierenden zu gewaltfreiem Widerstand. Gesellschaftliche Veränderungen sind im Sudan nicht leicht zu erreichen, trotz Rückschlägen arbeiten Nidal und andere weiterhin dafür.

 

Abdallah Abu Rahma, palästinensischer Menschenrechtsverteidiger

… ist ein Symbol friedlichen Widerstands gegen die militärische Besatzung Palästinas, die nicht nur internationales Recht bricht, sondern auch die Menschenrechte aller Palästinenser*innen verletzt. Dafür nimmt er sogar in Kauf, ins Gefängnis zu müssen: Im November 2018 wurde er zu 4 Monaten Gefängnis verurteilt, für seine Teilnahme an einem Protest-Fahrradmarathon vor zwei Jahren. Die Verurteilung scheint im Zusammenhang zu stehen mit anderen gewaltfreien Aktivitäten, wie seiner Rolle als Mitorganisator der Proteste gegen die Zerstörung des Beduinendorfes Khan al Ahmar. Abdallah wird voraussichtlich seine Haftstrafe Mitte Dezember antreten. In den letzten Jahren wurde er bereits mehrfach verhaftet und war 16 Monate im Gefängnis, nachdem er am Menschenrechtstag 2009 verhaftet wurde.

 

Es gibt viele Wege, die Menschenrechte zu verteidigen:

Aufzustehen gegen Ungerechtigkeit; Überlebende von Gewalt und Menschenrechtsverletzungen zu organisieren; Menschenrechtsverletzungen zu dokumentieren und aufzudecken; Menschen zu respektieren unabhängig von ihrer Kultur, Klasse, Religion, Geschlecht, sexuellen Orientierung, und körperlichen Eigenheiten; und demokratische, freie und gerechte Gesellschaften aufzubauen.

 

Lasst uns weiterhin Menschenrechte verteidigen – gemeinsam!

 

Hier sind einige Möglichkeiten, wie wir zusammenarbeiten können, um Menschenrechte zu verteidigen und Menschenrechtsverteidiger*innen zu unterstützen:

▪Sende eine Solidaritätsnachricht an Abdallah und Nidal

▪Erzähle uns Deine Geschichte, wie Du Menschenrechte verteidigst, und ermutige andere – wir wollen Eure Geschichten von Mut, Widerstand und Hoffnung dokumentieren!

▪Baue Deine Fähigkeiten aus in unseren Trainings zu Menschenrechten, digitaler Sicherheit, Kampagnenarbeit und Strategiebildung für gewaltfreie Veränderung, etc.

▪Verteidige Menschenrechte in Deinem lokalen Umfeld, ob öffentlich oder privat, und stärke Dich dafür z.B. indem Du Argumentations-Trainings gegen Rechtspopulismus mitmachst oder organisierst.

▪Netzwerke mit uns und mit anderen Menschenrechtsverteidiger*innen, z.B.

▪Mach mit bei unserer Menschenrechts-AG

▪Mach mit bei unserer AG Soziale Bewegungen

LEAVE A REPLY

a.team-item-title {color: #ffce00; font-size:16px;} /*name*/ a.team-item-title {color: #fff; font-weight:bold} /*position*/ .team-item-con-h p.team-position {color: #fff;} /*mail*/ .team-item-con-h a {color: #fff;} /*phone number*/ .team-item-con-h p {color: #fff;}