Studie Sudan

Voices of the Margins

Die Frauen unserer Partnerorganisation Bana führten Interviews mit marginalisierten Frauen aus unterschiedlichen Regionen und Gemeinden im Sudan, deren Ergebnisse in einer Studie zusammengestellt und ausgewertet wurden. Ziel war es, herauszufinden, wie sie und andere multi-marginalisierte Frauen den Übergangsprozess nach der Diktatur so beeinflussen können, dass die Bedürfnisse benachteiligter Frauen kontinuierlich reflektiert und verbessert werden.Ziel war es, herauszufinden, wie sie und (andere) multi-marginalisierte Frauen den Übergangsprozess nach der Diktatur so beeinflussen können, dass die Bedürfnisse benachteiligter Frauen kontinuierlich reflektiert und verbesser werden. Uns liegt hiermit also keine Schreibtischstudie vor, die von externen Wissenschaftler*innen erstellt wurde, sondern das Ergebnis einer partizipativen Aktionsforschung, die von Aktivist*innen in ihren eigenen Gemeinden durchgeführt und von Berater*innen der KURVE Wustrow unterstützt wurde.

Hintergrund: Nach der sudanesischen Revolution im Jahr 2019 sollen marginalisierte Positionen in den Transitionsprozess eingebracht werden. Hier gilt es insbesondere mehrfach marginalisierte Frauen zu stärken. So soll das historische Moment genutzt werden, um die bereits erarbeiteten Anliegen und Vorschläge marginalisierter Frauen in das neue System einzubringen und diese nachhaltig auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene einzufordern. Gleichzeitig sollen Menschenrechtlerinnen in ihren lokalen Gemeinschaften gestärkt werden.

Erscheinungsjahr

2021

Herausgeber

KURVE Wustrow / Bana

Medienform

Studie

Themen

Sudan
Stärkung von Frauen
Konfliktbearbeitung